Annuitätendarlehen

Jahresgebührendarlehen

Jahresdarlehen - Rückzahlung nach Maß. Im Falle eines Annuitätendarlehens hat der Darlehensnehmer immer eine konstante Rate zu zahlen. Wofür steht ein Annuitätendarlehen? ("In Form eines Annuitätendarlehens") ein Angebot eines Wohnungsbaudarlehens mit aktueller Tilgung (Annuitätendarlehen):.

Was Sie darüber wissen müssen, finden Sie hier im Vokabular.

Der Rentenkalenderlehn bildet eine Standard-Lösung in der Darlehensfinanzierung, zum Beispiel für Baufinanzierungen. Der Zinssatz, die so genannte Rente, besteht aus Zins und Kapital. Die Rückzahlung des Darlehens erfolgt in konstant hoher Höhe. Wofür steht ein Annuitätendarlehen? Die Rückzahlung der traditionellen Immobilienfinanzierung erfolgt in der Regelfall über Renten. Der Begriff "Annuität" stammt von "Annus" (lateinisch) für "Jahr".

Der Ratenbetrag für ein Kredit besteht aus der Rückzahlung des Kredits und den Zinszahlungen. Im Falle eines Kredits werden die Verzugszinsen jedoch ausschliesslich auf den fälligen Geldbetrag umgelegt. Durch die Rückzahlung wird die Kreditverschuldung jeden Tag reduziert. Damit sinkt der Zinsaufwand des Zinssatzes im Zeitablauf kontinuierlich.

Kennzeichnend für ein Annuitätendarlehen ist die Besonderheit, dass der aktuelle Satz immer gleich ist. Damit erhöht sich der Amortisationsanteil mit der Zeit, da der übersteigende Anteil der Zinsen gespeichert wird. Der Debitor zahlt eine konstante monatliche Ratenzahlung, die sich aus einem Zins- und einem Rückzahlungsanteil zusammensetzt. Die Verzinsung eines Annuitätendarlehens wird zwischen dem Darlehensgeber und dem Darlehensnehmer für einen bestimmten Kreditzeitraum festgelegt.

Bankinstitute wickeln Annuitätendarlehen innerhalb des Unternehmens auf jährlicher Basis ab. Die Besonderheit dieser Kreditform besteht darin, dass der Debitor eine konstante Ratenzahlung - Rente - über die gesamte Laufzeit zahlt. Die Ratenzahlung besteht aus den Zins- und einem Rückzahlungsanteil. Der Jahresbeitrag, d.h. die gesamte Ratenzahlung, wird in 12 Monatsraten unterteilt, die auch aus Zins- und Rückzahlungsanteil bestehen.

Der Rückzahlungsanteil der Rente ist zu Jahresbeginn sehr niedrig, da die Verzinsung den größten Anteil darstellt. Aber die Restverschuldung der Zinszahlungen nimmt mit jeder bezahlten Teilzahlung ab. Dadurch erhöht sich der Rückzahlungsbetrag der annuitäten. Dabei werden ein Zins von 5% p.a. und ein Tilgungssatz von 3% festgelegt.

Der gesamte Annuitätssatz liegt damit bei ca. 85 vHa. Handelt es sich um ein Kredit von EUR 1.000,-, so werden pro Jahr EUR 1.000,- an Zins- und Tilgungszahlungen geleistet. Der entsprechende Tarif für eine vierteljährliche Zahlungsmethode beläuft sich somit auf 2000 E. In der ersten Vierteljahresrate entfielen 1.250 EUR auf Zinsaufwendungen und 750 EUR auf Tilgungen, wobei das zweite Vierteljahr weitergeht.

Nur 99. 250 EUR sind zu verzinsen: Der Zinssatz liegt also bei 1.240. 63 EUR Zins und 759,37 EUR Erstattung. Im zweiten Vierteljahr verlagern sich Zins und Amortisation. Dadurch sinken die Zinssätze und die Rückzahlung des Kapitals steigt dauerhaft. Dies hat den Nachteil, dass über die ganze Laufzeit des Darlehens ein konstant hoher Kapitaldienstsatz ausbezahlt wird.

Unter Berücksichtigung der Inflationslehre, bei der in den Folgejahren die Rückzahlung mit "weniger wertvollem" Kapital erfolgte, sind die erhöhten Rückzahlungen am Ende der Frist für den Kreditnehmer von Vorteil. Der bei den Betriebskosten absetzbare Anteil der Zinsen nimmt mit steigender Fälligkeit ab. Deshalb muss ein Unter-nehmen in diesem Falle einen entsprechenden erhöhten Überschuss erzielen, um den erhöhten Rückzahlungsanteil erhöhen zu können.

Weshalb sind Annuitätendarlehen so populär? Bei den Renten ist zwischen festen und festen (falschen) Renten zu unterscheiden. Die Besonderheit der Konstantvariante besteht darin, dass von Anfang an ein konstanter Kreditzins für den gesamten Kreditzeitraum festgesetzt wird. Dadurch verringert sich letztlich der Zinsaufwand mit jeder Ratenzahlung und der Rückzahlungsanteil erhöht sich, wodurch die Rente, d.h. die Jahresrate, immer gleich geblieben ist.

Bei der Variable Annuity ist die Situation anders. Infolgedessen sinken die Zinssätze (Annuität) im Laufe der Zeit aufgrund der gesparten Zinse. FÃ?r wen ist ein Annuitätendarlehen geeignet? Zudem ist es dem Debitor möglich, den genauen Tilgungsweg zu bestimmen, was eine hohe Planbarkeit gewährleistet. Ein Annuitätendarlehen kann besonders gut mit einem KfW-Darlehen kombiniert werden.

Die Annuitätendarlehen werden für sehr unterschiedliche Zwecke eingesetzt. Eine Annuitätendarlehen, die ohne zweckgebundene und nicht separat besicherte Auszahlung erfolgt, kann vom Darlehensnehmer mit sofortiger Wirkung beendet werden. Wesentlich schwieriger ist die Kündigung eines Annuitätendarlehens, das zur Immobilienfinanzierung verwendet wird und durch ein Pfandrecht gesichert ist. Als festverzinsliches Kreditgeschäft kann der Darlehensnehmer das Kreditgeschäft nicht ohne weiteres beenden, es sei denn, es wurde ein besonderes Kündigungsrecht im Kreditvertrag vereinbaren.

Das Annuitätendarlehen ist eine sehr flexible Finanzierungsform. Die grössten Pluspunkte sind die Zinssicherheit und auch die gut zu planenden ständigen Renten (Raten).

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum