Banksparpläne im test

Im Test befindliche Banksparpläne

Die Banken im Osten bieten Riester nicht an. Die Stiftung Warentest sieht die regionalen Sparkassen bei ihren Riester-Sparplänen weiter vorne. Prüfung der Riester-Bankensparpläne auf der Website der Stiftung Warentest. Einen Test und eine Analyse. Mehr über den Test und die Bestellung auf Test.de.

Riester-Banksparpläne im Test - ÖKO-TEST

Aber nicht die Bänke, sondern die Versicherungsgesellschaften erhalten dafür eine gute Vorstellung. Bezogen auf 14,8 Mio. Riester-Verträge ist die Anzahl der Banksparpläne mit 719.000 jedoch vernachlässigbar. Selbst Finanzvertriebsorganisationen und Finanzberater bieten den Bankensparplan kaum an. So ist es nicht verwunderlich, dass auch einige Kreditinstitute es vorziehen, das konkurrierende Produkt ihres eigenen Versicherers und nicht ihren eigenen Vorsorgeplan anzubieten.

Auch wenn die Zinssätze am Finanzmarkt zurzeit relativ niedrig sind, sind die Zinssätze attraktiv: Beeindruckend sind die Ergebnisse der mit staatlicher Unterstützung finanzierten Banksparpläne. Sparmodelle, deren Zinssatz an die aktuelle Rendite von Staatsanleihen gekoppelt ist (Banksparpläne mit gekoppeltem Zinssatz), generieren aktuell Einnahmen von bis zu 2,66% pro Jahr. Bei guten Sparmodellen mit Zinssatz und Boni werden gar bis zu 3,4 Prozentpunkte pro Jahr erzielt.

Allerdings sind die Basiszinssätze der Banksparpläne unterschiedlich. Dementsprechend sind die derzeitigen Rückmeldungen nur eine Schnappschuß. Banksparmodelle sind besser als Riester-Renten. Im Vergleich zur herkömmlichen Riester-Rente der Versicherungen liegen die Banksparpläne an der Spitze. Wenn die Zinssätze nicht unter das derzeitige Zinsniveau fallen, hätte unser Modellkunde, ein 42-jähriger Sparender mit einem Bruttoertrag von 45.000 EUR, nach 25 Sparbetrieben bei der Mehrheit der Kreditinstitute leicht 10.000 bis 15.000 EUR mehr auf seinem Bankkonto als die Mehrheit der Versicherungsunternehmen im selben Modellfall.

Erzielen die Versicherungen zusätzlich Mehrerträge, kompensieren sie diesen Vorzug.

Diejenigen, die entspannt, gefahrlos und regelmässig einsparen wollen, profitieren von VTB Flex mit 1,2% Zins und einer Restlaufzeit von bis zu 10 Jahren!

Diejenigen, die entspannt, gefahrlos und regelmässig einsparen wollen, profitieren von VTB Flex mit 1,2% Zins und einer Restlaufzeit von bis zu 10 Jahren! Diejenigen, die entspannt, gefahrlos und regelmässig speichern wollen, sollten sich gut aufklären. Die VTB Flex-Anlage Sparplan gewährleistet den Sparern für einen Zeitraum von zehn Jahren 1,2 Prozentpunkte Zins pro Jahr; der Sparzins kann einmal pro Monat angepaßt werden.

In Summe können die jährlichen Einsparungen bis zu 17.000 EUR ausmachen. Als Alternative kann nach dieser Sperrfrist auch ein monatlicher Betrag von 2.000 EUR zur Verfügung gestellt werden. Natürlich ist der Investitionsbetrag bis zu einem Betrag von 100.000 EUR nach den Vorgaben der Richtlinie zur Sicherung von Einlagen der Europ. Die VTB Flex Vermögens-Sparpläne auf einen Blick:

  • Mit Garantierahmen 1,2% Zins p.a.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum