Bdo 2.0

2.0 Bdo

2.0. Die KfW bietet Unternehmen eine breite Palette von Produkten zur langfristigen Finanzierung. Mit der Initiative BDO 2. 0 will die KfW durchgängig Online-Verarbeitungsprozesse schaffen und damit den Zugang zur KfW-Förderung beschleunigen.

Als erstes Institut der Sparkassen-Finanzgruppe ist die KfW an die neue Förderplattform "Bank Durchleitung Online 2" angebunden. 0" (BDO). Online-Überweisung (BDO 2. 0) Die Förderzusage mit "Cappuccino-Effekt". Zu den geplanten Prozessverbesserungen im Rahmen von BDO 2. 0 gehören zunächst.

Entscheiden über die KfW in nur drei Monaten

Mit der Initiative BDO 2. 0 will die KfW eine durchgängige Online-Verarbeitung und damit einen schnelleren Zugriff auf die KfW-Förderung anstreben. Als erster Kunde profitiert die Sparkasse Schleswig-Holstein von dieser Effizienzsteigerung: Die Parkhauskunden in Schleswig-Holstein können nun innerhalb weniger Augenblicke einen KfW-Förderkredit erhalten, wenn sie an einem der KfW-Wohnförderprogramme interessiert sind.

Überträgt die Funkkasse die Anträge, wird die Zustimmung der KfW weniger als drei Monate später erteilt, sofern alle Fördervoraussetzungen gegeben sind. Ermöglicht wird dies durch die Investmentbank Schleswig-Holstein (IB. SH), die als Transitinstitut zwischen den Krankenkassen und der KfW die Prozessfortschritte der Initiative BDO 2. 0 durch vollständige Data-Dark-Verarbeitung umsetzen kann. Das, was die Hausbank in der schönsten deutschen Werbung als "KfW-Kredite mit Cappuccino-Effekt" vorstellt, hat für den Verbraucher sogar Vorteile:

Die Kreditnehmerin macht den Gesuch und während er einen Capuccino isst, kommt die Kreditgenehmigung bereits. Dahinter steht jedoch eine entsprechend zeitgemäße, technisch ausgereifte Struktur, in die die teilnehmenden Kreditinstitute einsteigen müssen ", so die von der Investmentbank Schleswig-Holstein (IB. SH) präsentierte Investitionslösung, die sowohl für die Hausbank als auch für den Endverbraucher Vorteile hat.

Sie ist die zentrale Institution für die Übermittlung zwischen den staatlichen Landessparkassen, die den Förderantrag ihrer Kundinnen und Kreditnehmer als Hausbank entgegennehmen, und der KfW. IB.SH automatisierte in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit IKOR alle Datentransfers inklusive der Verarbeitungsschritte, wie z.B. die Erstellung eines Vertrages. "Der Gesuch der Sparkierung bei uns und weiter bei der KfW sowie das Engagement werden von nun an in weniger als drei Monaten zurückkommen", erklärt Volker Busch, Projektleiter bei IB.SH.

Gegenüberstellung: Bei allen Verarbeitungsschritten eines Kreditvertrages, zum Teil mit Überprüfung und Überprüfung von papiergebundenen Anträgen, kann eine Antwort an den Darlehensnehmer 10-14 Tage vorher erfolgen. Zu diesem Zweck durchlaufen die Anwendungsdaten die teilnehmenden IT-Systeme b+m FG Center Processing und SAP/ABAKUS bis zur Plattform BDO 2. 0 in vollständiger Dark Processing, d.h. als vollautomatischer Vorgang, auf den während dieser Zeit kein externer Einfluß ausgeübt werden kann.

Dadurch wird IB.SH von der Last der Transitabwicklung befreit. IB.SH ist bisher das erste zentrale Institut, das eine kontinuierliche Dunkle Verarbeitung mit den teilnehmenden Systeme GFCenter und SAP/ABAKUS realisieren konnte. Dies ist für die Firma eine Vorreiterrolle mit Vorbildcharakter: "Von Digitalisierungsinitiativen wie BDO 2. 0 profitiert der Verbraucher und Entleiher nur, wenn alle an den Prozeßketten beteiligten Unternehmen teilnehmen können.

IB.SH ist es mit dem neuen Workflow gelungen, die Vorgaben von BDO 2.0 zu konkretisieren und einen eigenen Wertbeitrag zu schaffen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum