Kredit Bonität

Bonität

Die Kreditwürdigkeit ist entscheidend für den Zugang zu Krediten. Die Kreditinstitute achten bei der Kreditentscheidung besonders auf die Kreditwürdigkeit eines Vereins. Das Dictionary Pons stellt für das Lateinwort "Bonitas" drei Übersetzungsmöglichkeiten zur Verfügung: Grosse Emotionen sind jedoch in Bezug auf die Kreditwürdigkeit nicht angebracht - jener Ausdruck aus dem wirtschaftlichen Leben, der sich aus dem Latinum "Bonitas" herleiten läßt.

Geschäftskreditwürdigkeit ist das Maß für die Bonität eines Unternehmers oder einer natürlichen Personen. Was zählt, sind die Hardfacts wie die Auftragssituation, die Bilanzkennzahlen oder die Eigenkapitalbasis eines Betriebes - Gefühle haben dort keinen Platz. Andererseits werden schlecht bewertete Firmen bei Bonitätsverhandlungen mit Kreditinstituten deutlich weniger Erfolg haben.

Der Zugang zu Krediten wird seit der Umsetzung von Basel II weitgehend durch die Bonität der Institute beeinflusst. Nach Basel II sind die Kreditinstitute verpflichtet, ihre Unternehmenskredite risikoadjustiert mit Eigenmitteln zu unterlegen. Abhängig von der Ausfallswahrscheinlichkeit, die ihrerseits von der Bonität des Schuldners abhängig ist, müssen die Kreditinstitute für ein an KMU vergebenes Darlehen zwischen 1,6 und 12 Prozentpunkten Eigenmittel zur Verfügung stellen.

Dies führt zu einem nach Bonität des Schuldners und unterschiedlichen Kreditbedingungen differenzierten Zugang zu Krediten. Bonitätsrisiken sollten in den Bilanzen der Banken angemessen berücksichtigt werden. Inwiefern hat sich die Kreditwürdigkeit des dt. Mittelstandes seit der Finanzmarktkrise weiterentwickelt? Zum einen hat sich die Anzahl der Firmen mit exzellenter oder sehr guter Bonität signifikant erhöht.

In der Regel gilt: Je grösser ein Betrieb, desto besser und beständiger war seine Bonität im Schnitt. Von allen großen mittelständischen Betrieben (mit 50 und mehr Beschäftigten) hatte ein gutes Verhältnis mindestens ein gutes. Für den engen Zusammenhang zwischen Firmengröße und Bonität gibt es viele Ursachen. Zum einen liegt es daran, dass große mittelständische Betriebe oft über eine verbesserte Eigenkapitalausstattung mitbringen.

Baufirmen waren häufiger im Rückstand als Industrie- oder Handelsunternehmen. Diese wirkten sich ebenfalls belastend auf die Bonität der Gesellschaften aus. Seitdem sich die Finanzmarktkrise gelegt hat und sich die Wirtschaft erholt hat, ist es auch für bonitätsschwache Firmen einfacher geworden, einen Kredit zu bekommen. Dies ist aus Bankensicht nicht ohne Risiken.

Der lose Zugang zu Krediten erhöht das Risiko der Verzögerung von Zahlungsunfähigkeiten und stellt sicher, dass in der Regel weniger produktive Firmen auf dem Arbeitsmarkt sind. Der verbesserte Zugang von KMU mit schwächeren Ratings zum Kredit ist für sie im Kern "die Normierung der Risikovermeidung der Banken in der Zeit nach der Finanzmarktkrise". Darüber hinaus haben die Kreditanstalten versucht, ihr Geschäft mit kleinen und mittleren Betrieben auszubauen, da neue regulatorische Anforderungen zum Verschwinden oder starken Rückgang von Geschäftsfeldern wie dem Eigengeschäft für den Bankensektor geführt haben.

Auch kleine Betriebe konnten davon profitieren. Dennoch empfiehlt die KfW kleinen und mittleren Betrieben, auch in schwierigen Finanzierungssituationen die Wichtigkeit einer hohen Bonität nicht aus den Augen des Mittelstandes zu verlieren und tatkräftig zu verstärken. Schließlich bleibt die Kreditwürdigkeit der Zentralfaktor bei den Kreditentscheidungen der Kreditinstitute. Bonitätsschwächende Konzerne laufen Gefahr, rascher als andere in Finanzierungsschwierigkeiten zu kommen, wenn der Zugang zu Krediten für das Gesamtunternehmen erschwert wird.

Es ist das relevante Informationstool für die Kreditentscheidung in der Geschäftspraxis. Neben der ausführlichen Darstellung der korrespondierenden Ausfallwahrscheinlichkeiten erlaubt der Kreditwürdigkeitsindex eine rasche und unmittelbare Beurteilung der Bonität des Auftraggebers - und damit seiner Bonität. Mit einem mathematisch-statistischen Verfahren konsolidiert der Branchenindex 15 bonusrelevante Eigenschaften und gibt damit eine aussagekräftige Beurteilung der Solvenz eines Unternehmens ab.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum